Zeitungsbericht Goslarsche Zeitung (16.02.2016)

Starthilfe für Nordkap-Läufer

Volksbank spendet 2000 Euro an den TSV Eintracht

Von Andrea Leifeld (Goslarsche Zeitung, 16.02.2016)

Wolfshagen. Von Anfang an hat die Volksbank Nordharz eG die Spenden-Läufe des TSV Eintracht Wolfshagen ideell und finanziell unterstützt. Nach den vergangenen Läufen von der Ostsee bis ans Mittelmeer in·2010, von Mittenwald nach Meran in 2012, von München nach Mittenwald in 2013 und von Meran nach Venedig in 2014 wird sich das Läufer-Team um Rolf Nolte, das aus zehn Erwachsenen und sechs Kindern- und Jugendliche als „Kernteam“ bestehen wird, mit dem Nordkap-Spendenlauf im Sommer 2016 einer ganz besondere Herausforderung stellen.

Nach dem Startschuss am Freitag, 24. Juni, in Timmendorfer Strand sollen binnen 15 Tagen die 2700 Kilometer durch Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen bis zum Nordkap als Staffellauf von den Teilnehmern bewältigt werden. Der Spendenerlös kommt der „Elternhilfe für das krebskranke Kind Göttingen“ zugute, der unter anderen das Elternhaus an der Universitätsklinik in Göttingen unterhält.

Volksbank-Vorstand Hans-Dieter Reichelt und Bernhard Dörr, Volks­bank-Geschäftsstellenleiter, über­reichten für den neuen Lauf erneut einen Spendenscheck in Höhe von 2000 Euro.

Mit der Summe soll die einheitliche Laufkleidung finanziert werden. Beim Spendentermin in der Wolfshäger Turnhalle vor Ort war auch Sonn-Wolfi mit dabei, der als Maskottchen des Laufes und der Sonnenhotels Deutschland auch am Start im Juni teilnehmen und die Läufer auf ihren ersten Kilometern begleiten wird.

Karina Dörschel, Geschäftsführerin der Sonnenhotels, sagte den Nordkap-Läufern Geld und Sachleistungen in Höhe von 1000 Euro zu. Mögliche Laufpaten für die Teilnehmer werden gebeten, sich bei Organisator Rolf Nolte oder sich unter www.spendenlauf-nordkap.de zu informieren.

GZ_2016_02_16_Bericht