Weitere Spendenläufe: Teil 1: Lauf-Stark fürs leben – Spendenlauf gegen sexualisierte Gewalt von Frankfurt nach Hamburg

In diesem Jahr sind wir nicht die einzigen, die einen großen Spendenlauf planen. Wir möchten euch zwei weitere Spendenläufe vorstellen.

Teil 1: Lauf-Stark fürs leben – Spendenlauf gegen sexualisierte Gewalt von Frankfurt nach Hamburg
Die beiden Läuferinnen Silke und Katja sind selbst Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Kindheit. Für Sie war es ein langer Weg, ein langer Kampf zurück in ein stabiles Leben. Dabei haben sie selbst sehr viel Unterstützung erfahren, wofür sie sehr dankbar sind. Es ist ihnen mit den Spendenlauf ein großes Anliegen, einen winzigen Teil der Unterstützung, die sie selbst erleben durften, weiterzugeben. Mit dem Lauf möchten sie anderen Mut machen: Es lohnt sich, für das Leben zu kämpfen! Mit dem Lauf sammeln sie Spenden für die „Renate Rennebach-Stiftung für Opfer von ritueller Gewalt“.

Vom 23.08. bis zum 16.09.2016 laufen die beiden in einem Etappenlauf ca. 950 km von Frankfurt nach Hamburg. Angelaufen werden als Etappenziele in der Regel die Frauenberatungsstellen in den Städten, über die der Laufweg führt.
Die jeweils letzten Kilometer vor jedem Etappenziel wollen die beiden gemeinsam mit möglichst vielen solidarischen oder betroffenen Menschen zurücklegen. Dabei kann nicht nur gelaufen, sondern gerne auch geradelt oder gewalkt werden. Treffpunkte und -zeiten jeweils ca.10km vor Etappenende für die LäuferInnen/RadlerInnen sowie ca. 2km vor Ende für die WalkerInnen werden auf der Homepage veröffentlicht. Jede(r) ist eingeladen, und das Tempo richtet sich nach den Mitläufer/innen! Am Ende einer jeden Etappe ist ein Ausklang in der Frauenberatungsstelle geplant.

Weitere Informationen gibt es unter:
https://www.facebook.com/laufstarkfuersleben
http://www.laufstarkfuersleben.de/

 

laufstark